oliverkuna.de - Meine Homepage mit kostenlosen Hausaufgaben, Referaten etc.   Schule - Hausaufgaben - Referate - Kostenloses - Videofilmen
Startseite
Schule
   > Biologie
   > Deutsch
   > Englisch
   > Erdkunde
   > Französisch
   > Geschichte
   > Kunst
   > Mathematik
Videofilmen
Suche
Gästebuch
Impressum
© 2017 Oliver Kuna

Schule > GeschichteAllgemein > Olympia   

  Olympia  

Verfasst von Sven Praetorius am 01.01.2002


  1. Vorwort

  2. Die Geschichte der Spiele

  3. Die Einführung der modernen Spiele

  4. Die Organisation

  5. Die Disziplinen

  6. Stars der Antike






1. Vorwort

  • Man spricht im Allgemeinen von antiken und modernen Spielen:

    • Antik: 776 v. Chr. - 393 n. Chr.

    • Modern: seit 1896 n. Chr.

  • Im Jahre 2000 fanden 27./letzten olympischen Spiele d. Neuzeit in Sydney statt

  • Damit Geschichte der olymp. Bewegung 104 Jahre

  • Im Vergl. zur Antike relativ kurz

  • Antike Spiele gingen 1168 Jahre lang

  • Erinnerung an legendäre Spiele veranlasste Pierre de Coubertin olymp. Spiele erneut ins Leben zu rufen

  • 1896 wurden die Spiele erstmals wieder veranstaltet

  • Im Vergl. zu antiken Spielen große Unterschiede:



    • In Antike zu allererst sakrales Ereignis, Spiele waren heilig

    • Aber auch Gemeinsamkeiten:

    • Spiele auch in Antike Zuschauermagnet

    • Wetteifern der großen Stadtstaaten entspr. Nat. Kräftemessen d. Moderne
      (Ausdruck heute: Medaillenspiegel)

    • Wie auch in Neuzeit -> Politiker suchten aus sportlichen Erfolgen Kapital zu schlagen

    • Auch die antiken Spiele blieben nicht von Skandalen verschont. Versuche mit unlauten Mitteln Siege zu erreichen kein neues Phänomen





2. Geschichte

  • Ursprung der olympischen Spiele liegt im Dunkeln

  • Historische Funde lassen darauf schließen, dass die ersten Olympischen Spiele um 900 v. Chr. stattfanden

  • Erst Ende d. 1. Jahrtausends v. Chr. wurde der Zeuskult eingeführt

  • Nach griechischer Überlieferung fanden 776 v. Chr. die ersten Olympischen Spiele statt. Und daraufhin fanden während des zweiten Vollmondes nach der Sommsersonnenwende alle 4 statt.

  • Läufer aus Elis ist erster Olympiasieger d. Geschichte (er siegte im Stadionlauf, Einziger der damaligen Disziplinen)

  • Organisation war zwischen Pisaten und Eleern umstritten

  • In dieser Zeit waren Spiele Tummelplatz von Athleten aus der ganzen griech. Welt



    • Warum nur aus griechischer Welt? Damals durften nur freie griechische Männer teilnehmen

    • Da bei den hippischen Spielen nur die Besitzer als Sieger galten durften in diesem Falle auch Frauen teilnehmen



  • Die ersten Korruptionsfälle traten im 4. Jahr v. Chr. auf

  • Schwerer Schlag versetzte den röm. Herrscher --> er verlegte Spiele nach Rom

  • Mit zunehmendem römischen Einfluss erhielten klassischen Spiele Todesstoß

  • Fremde Soldaten + eigenes Volk begehrten mehr nach brutalen Belustigungen und wollten lieber Kämpfe zwischen Tieren und Sklaven

  • Bsp.: Kaiser Nero versuchte sich als Olympiakämpfer und lenkte einen Wagen mit 10 Pferden in einem Rennen, in dem kein anderer starten durfte und fiel während der Fahrt vom Wagen und ließ sich daraufhin als Sieger feiern



  • Das Verbot


    • Im Jahr 393 n. Chr. verbot der römische Kaiser Theodosius I die Spiele aus pol. und kulturellen Gründen

    • 1000 Jahre + 293 Olympiaden hielten sich die Spiele

    • Nach Verbot verfiel der Ort Olympia rasch

    • Theodosius II ließ alle Tempel verbrennen, bis 1500 J. später Pierre de Coubertin die Spiele zum Leben erweckte






3. Die Einführung der modernen Spiele

  • Am 25. Nov 1892 schlug frz. Baron Pierre de Coubertin bei einem Vortrag internationales Sportfest vor, das Frieden und Völkerverständigung dienen und Namen der berühmtesten Wettkampfveranstaltung tragen sollte. OLYMPISCHE SPIELE

  • Bereits vor Coubertins Idee gab es Olympiaden im nationalen Raum

  • Auf Kongress in Paris 1894 wurde Neubegründung beschlossen

  • Entgegen Coubertins Willen erstes Spiel nicht 1900 nach Paris, sondern 1896 nach Athen, wo sie aufgehört hatten.

  • Spiele dauern 11 Tage

  • Austragungsort war der Nachbau des antiken Stadions von damals

  • Wie in der Antike nahmen nur Männer teil

  • Frauen wurden erst 1928 in Amsterdam mit 5 Wettbewerben aufgenommen

  • Die ersten Spiele hatten 12 Wettbewerbe in Leichtathletik

  • 310 Männer aus 13 Ländern nahmen an 43 Wettbewerben aus 9 Sportarten teil

  • Zur Eröffnungsfeier: 40000 Menschen im Stadion + Tausende auf den umliegenden Hügeln erlebten Feier. Coubertin meinte: "Endlich schlug die Stunde, da es der Menge erlaubt wurde, in das weißleuchtende Stadion einzutreten, und in der König Georg I. Punkt 15 Uhr die Wiederaufnahme der Olympischen Spiele mit den Worten besiegelte:"Ich erkläre die Spiele der ersten Olympiade der neuen Zeitrechnung für eröffnet!" Gleich darauf fiel ein Schuss. Tauben wurden in die Luft entlassen, Chöre stimmten die schöne Kantate des griechischen Musikers Samara an, und die Wettkämpfe nahmen ihren Anfang.

  • Seit 104 Jahren nun wieder Olympia

  • Olympische Bewegung hat schwere Prüfungen hinter sich (Kriegsbedingter Ausfall, Missbrauch durch Nazis und Kalter Krieg mit Boykotten:



  • Die schwersten politischen Spiele: 1972 in München.

    • Begonnen mit sportpolitischem Ärger

    • IOC ließ Rhodesien (heutige Simbabwe) teilnehmen

    • 40 schwarzafrikanische Staaten drohten mit Abreise

    • IOC schloss mit 36:31 Stimmen Rhodesien wieder aus

    • Nach Eröffnungsfeier schienen Spiele als heiteren Spiele zu beginnen

    • Bis zum SCHWARZEN DIENSTAG

    • Am Morgen drangen 5 arabische Terroristen ins israelische Mannschaftslager ein und erschossen Ringertrainer und Athleten

    • Dann nahmen sie 9 weitere Sportler als Geiseln (forderten Freisetzung inhaftierter Araber)

    • Vor Fernsehkameras verhandelten dt. Politiker und Sicherheitsexperten mit Terroristen

    • Verhandlungen dauerten ganzen Tag

    • In Abendstunden --> Terroristen und Geiseln zum Flughafen

    • Versuch Geiseln mit Gewalt zu befreien misslang

    • 20 Std. nach überfall am morgen nahm der Tag ein blutiges Ende

    • Alle neun israelischen Sportler + 5 arabische Terroristen + 1 dt. Polizist tot --> 7 Menschen

    • Es wurde lange diskutiert über Fortsetzung

    • Am nächsten Tag verkündete IOC Präsident bei ergreifender Trauerfeier im vollen Stadion: "The games must go on"



    • Die heiteren Spiele von München mussten tragischsten Tag in der Geschichte der Olympischen Spiele verkraften




    4. Die Organisation

    • Seitdem Streit zwischen Eleern und Pisaten um Ausrichtung zugunsten von Elis entschieden war kamen Wettkampfrichter ausschließlich aus Elis, sie wurden Hellanodiken genannt

    • Sie prüften die Teilnahmeberechtigungen

    • Die Zuteilung der Sportler in Altersklassen nahmen sie nach Augenschein vor (es gab keine Geburtsnachweise)

    • Bei Regelverstößen hatten sie das Recht, körperliche Züchtigungen anzuordnen

    • Auch Frühstartern im Laufen drohte diese Bestrafung (Peitschenschläge)

    • Seit 776 v. Chr. versammelten sich alle vier Jahre Sportler und Besucher um Spiele zu sehen o. teilzunehmen

    • Teilnehmer + Besucher waren auf An- und Rückreise vom ausgerufenen Frieden geschützt (sie standen unter Schutz von Gott Zeus)

    • Heiligen Spiele fanden zu Ehren d. Gottes Zeus statt, welches man auch am folgenden Programmablauf sieht.





    5. Die Disziplinen

      Disziplinen wurden von Griechen in zwei Gruppen eingeteilt. In gymnische Sportarten: Lauf, Kampfsportarten und Fünfkampf. (gymnisch deswegen, weil nackt ausgeübt) (gymnos = nackt)
      Und in hippische Sportarten: Pferde- und Wagenrennen (hippos= Pferd).


      1. Stadionlauf: Kurzstrecke: maß d. Strecke Länge des Stadions (192m) [Begriff Stadion steht für antikes Längenmaß von 600 Fuß)

      2. Doppellauf: diaulos ® Ab 14. Olympiade Strecke über 2 Stadien Stadion hatte keine Rundbahnen daher am Ende Holzpfosten als Wendemarke, die einzelnen bahnen wurden durch abgrenzungen durch weißen sand deutlich gemacht

      3. Langlauf: dolichos Länge 20 Stadien ® 3,8km



      Einschub: Übrigens der heutige Marathon Lauf ® keine Sportart aus Antike. Wurde erst 1896 eingeführt. Idee basierte auf Legende von Botenläufer der 490 v. Chr. den Athenern den Sieg über die Perser in der Schlacht von Marathon meldete und danach tot zusammenbrach.

      42,195km



      1.4 Waffenlauf: militärische Disziplin

      · Anfangs hatten die Athleten volle Rüstung an (Helm, Beinschienen, Speer und Schild)

      · Später verzichtete man auf Beinschienen + Speer

      1.5 Ringen: Seit 708 v. Chr.

      1.6 Faustkampf: Boxen, Kampfende nur mit KO

      1.7 Pankration: Dazu lese ich euch einen Brief eines Augenzeugen der damaligen zeit an seinen Freund vor: ( s.90/91)

      1.8 Fünfkampf: Disziplinen: Diskus, Weitsprung, Speerwurf, Laufen Ringen



      2. Hippus erste hippische Disziplin war vierspannige Wagenrennen

      3. Wettbewerb der Herolde und Trompeter: seit 4. Jhs. V. Chr. es ging darum, festzustellen, wer die lauteste und gleichzeitig wohlklingendste stimme hatte, sowie den besten Trompeter der diesem assistierte zu küren




      War der Text hilfreich? Dann bedanke dich mit einer kleinen PayPal-Spende bei mir:


      Dieser Text passt Ihnen nicht?
      Neue(n) Suchbegriff(e) eingeben: